Stand 21. Dezember 2020

0 Präambel

Verpflichtung zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten

Der Schutz personenbezogener Daten ist mir überaus wichtig und wird, wie in den nachfolgenden Kapiteln beschrieben, mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln nach den gesetzlichen Vorgaben gewährleistet.

Personenbezogene Daten, die mir zur Kenntnis kommen, werden je nach der Beziehung zwischen Ihnen und mir auf unterschiedliche Weise zur Kenntnis genommen, gespeichert und verarbeitet. Die Löschung dieser Daten unterliegt zumeist den Aufbewahrungsfristen für Geschäftsunterlagen nach den Grundsätzen der ordnungsgemäßen Buchführung und kann in diesen Fällen von Ihnen nicht vorfristig verlangt werden.

Über alle bei mir über Sie gespeicherten Daten informieren ich Sie nach erfolgter Authentifizierung und Prüfung Ihrer Berechtigung. Entsprechende Anträge richten Sie an mich als meinen Beauftragten für den Datenschutz.

Eingrenzung der Datenhoheit

Ich weise vorsorglich darauf hin, dass von Ihnen an mich übermittelte Daten vor ihrem Eintreffen bei mir die datenschutzmäßigen Verantwortungsbereiche anderer Dienstleister durchlaufen. Allerdings haben ich keinen Einfluss auf das Verhalten derjenigen Dienstleister, über deren technische Systeme einerseits mir Daten übermittelt werden, über die ich andererseits wiederum Daten übermittle. Mein Einfluss auf die deutschen Geheimdienste und die deutschen Polizeidienststellen ist gering und kann nur undeutlich und mit minimaler Wirkung durch das allgemeine Wahlverhalten auf Ebene der Kommune Elsendorf, des Landkreises Kelheim, des Bundeslandes Bayern und auf Bundesebene geltend gemacht werden.  Einen Einfluss auf die Dienste befreundeter und nicht befreundeter Staaten habe ich nicht, vermute allerdings aufgrund der Berichterstattung seriöser Medien, dass selbst das abhörsichere  Handy der Bundeskanzlerin abgehört wird, auch wenn das unter Freunden gar nicht geht.

Abgrenzung von Datenkraken

Ich unterhalte keine Geschäftsbeziehungen zu so genannten Datenkraken, Sozialen Netzwerken, Datenhändlern, Meinungsforschungsinstituten etc., kann jedoch aufgrund der vorstehend geschilderten Umstände nicht garantieren, dass Ihre mir übermittelten Daten auf dem Übermittlungswege dennoch in deren Hände fallen. Ggfs. müssen Sie Auskunftsersuchen an Google, Facebook, Twitter, etc. richten, um herauszufinden, auf welcher Rechtsgrundlage dort ggfs. Daten gespeichert sind, die originär unserer bilateralen Geschäftsbeziehung zugeordnet werden können, ohne dass ich Ihre Daten dorthin übermittelt oder Kenntnis von dieser Übermittlung erhalten habe.

Buchhaltung, Steuerberatung, Finanzamt, Rentenversicherung

Ich arbeite mit berufsständisch zur Verschwiegenheit verpflichteten Dienstleistern im Buchhaltungs- und Steuerberatungsbereich zusammen, denen regelmäßig Daten aus Fakturierung und Inkasso in nicht unmittelbar elektronisch weiter verarbeitbarer Form zur Verfügung gestellt werden, was unter Umständen auch zur Vorlage personenbezogener Daten unserer Kunden beim zuständigen Finanzamt führen kann.

  • Banken
    Soweit Sie per Banküberweisung zahlen, werden Ihre Zahlungsdaten von unserem Bankinstitut, der VR-Bank Augsburg-Ostallgäu erfasst und gespeichert. 

IT-Dienstleistungen

Alle meine Webseiten sind bei 1&1 gehostet. Die Administration und der Versand meiner Newsletter erfoplgen unter Verwendung einer Software von 1&1.
Auf die bei 1&1 im Zuge der Verarbeitung dort unter Umständen vorgenommenen Bearbeitungen und Auswertungen personenbezogener Daten haben wir keinen Einfluss, wir weisen jedoch darauf hin dass sich 1&1 bestimmte Nutzungsmöglichkeiten vorbehält, was in der Datenschutzerklärung von 1&1, die wir hier für Sie verlinkt haben, beschrieben ist.

https://hosting.1und1.de/terms-gtc/terms-privacy/
  1. Ihre Daten bei uns

Zunächst ein Überblick welche Arten von Daten bei uns aus welchen Gründen gespeichert und verarbeitet werden:

  1. Daten im Zusammenhang mit dem Abonnement, der Änderung oder Kündigung von Newslettern per E-Mail, sowie allgemeinen, auch persönlichen Mitteilungen an mich.
  2. Daten im Zusammenhang mit der Bestellung, Änderung oder Kündigung von Förder-Abonnements

Verarbeitung von Daten im Zusammenhang mit dem Newsletterbezug

Zur Erstellung und zum Versand meiner Newsletter verwende ich das Newslettertool von 1&1. Die Anmeldung zum Newsletter erfordert die Angabe der E-Mail-Adresse und des Familiennamens in einem Online-Formular. Vorname und ggfs. Unternehmen/Organisation sind freiwillige Angaben.

Die Anmeldung wird durch eine automatisch erzeugte Mail an die angegebene Mail-Adresse und das Anklicken des Bestätigungslinks verifiziert. Zur Abmeldung wird bei jedem versandten Newsletter ein Abmeldelink mitgesandt.

Die Adressdaten der Newsletter-Abonnenten werden bei 1&1 in der Cloud gespeichert. Dass diese Daten von 1&1 nicht missbräuchlich verwendet werden, oder dass sich Dritte darauf keinen Zugriff verschaffen, kann ich nicht garantieren. Ich verwende dieses Tool ausschließlich für den Versand von Newslettern, mit denen ich aktuelle Kommentare bzw. Paukenschläge, wichtige sonstige Nachrichten und das für Förder-Abonnenten bestimmte Dossier „EWK – Zur Lage“.

Alle Daten aus dem E-Mail-Verkehr mit wir werden zeitlich unbegrenzt gespeichert, soweit mir das für die spätere Rückverfolgung einer Korrespondenz erforderlich scheint.

Weitergabe personenbezogener Daten

Ihre Daten werden von mir weder unentgeltlich noch gegen Bezahlung an Dritte weitergegeben. Über die Nutzung Ihrer Daten durch Dritte, die im Zuge der elektronischen Übermittlung zwangsläufig Kenntnis von Ihren Daten erhalten (können), können wir keine Aussage treffen.

Schutz der Daten auf meinen Rechnern

Meine Rechner befinden sich in meinem häuslichen Arbeitszimmer. Fremde Dritte haben dazu keinen Zugang. Der Zugang zu Daten und Programmen auf meinen Rechnern ist passwortgeschützt.

Um Zugriffe Unberechtigter über das Internet zu verhindern, ist der Zugang zu meinem WLAN-Router gesichert und durch Passwort geschützt, eine Firewall von Bitdefender blockiert alle Angriffe auf das System, ausgenommen solche, die mit bisher unbekannten oder eigens zu diesem Zweck geschaffenen (Staatstrojaner) Mitteln und/oder von technisch überlegenen Organisationen (russische Hacker, NSA, BKA, Verfassungsschutz, etc.) über besondere Zugänge vorgetragen werden.

Löschung von Daten

Die von mir erfassten und gespeicherten Daten stehen grundsätzlich in ursächlichem Zusammenhang mit unserer persönlichen Korrespondenz.
Eine zwangsweise Löschung nach Ablauf bestimmter Fristen ist daher nicht vorgesehen.

Die im Zusammenhang mit dem Newsletterbezug gespeicherten Daten bleiben gespeichert, bis Sie den Newsletter abmelden – mit der Abmeldung erfolgt die Löschung im Newsletter-Adressbuch automatisch.

3 Datenschutzbeauftragter

Mit der Wahrung des Schutzes personenbezogener Daten habe ich mich selbst betraut. Sie erreichen micht per Mail unter der Adresse ewk@egon-w-kreutzer.de, oder per Briefpost unter der Adresse Rehmoosstr. 7, 84094 Elsendorf.

4 Auskunftsersuchen

Auskunftsersuchen, Beschwerden und sonstige den Schutz Ihrer
persönlichen Daten betreffende Anliegen richten Sie bitte schriftlich
an meinen Datenschutzbeauftragten. (sh. 3.)

5 Schlussbestimmungen

Ich behalte mir vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit veränderten gesetzlichen Vorschriften oder unternehmerischen Erfordernissen anzupassen. Bitte achten Sie darauf, stets die aktuelle Version aufzurufen und zu lesen, bevor Sie mir Ihre Daten anvertrauen.

Elsendorf, 21. Dezember 2020

Egon W. Kreutzer, 84094 Elsendorf, Rehmoosstr. 7


Was ich mir nicht verkneifen kann

Diese Datenschutzerklärung ist ein Teil einer umfassenden Irreführung der Konsumenten und Staatsbürger. Damit, dass ich Ihnen haarklein erkläre, dass ich mit Ihren Daten nichts, aber auch gar nichts anstellen, womit schutzwürdige Belange verletzt werden könnten, und wie ich das anstelle, was ich nicht anstelle, helfen ich mit, einen total falschen Eindruck über den Umgang mit Ihren Daten zu erwecken und Sie in einer Sicherheit zu wiegen, die es längst nicht mehr gibt. Die Europäische Union zwingt mich, wie jeden anderen Dienste-Anbieter im Netz, der Name und Anschrift seiner Kunden zur Erfüllung von Kaufverträgen braucht, mit einer „Datenschutzerklärung“ an der maximalen Verarsche der Unionsbürger mitzuwirken.

Sie werden verarscht, wenn ich Ihnen versichere, dass ich Ihre Daten ausschließlich für jene Zwecke verwenden, die zur Erfüllung meiner vertraglichen Pflichten Ihnen gegenüber unerlässlich sind.

Sie werden verarscht, wenn ich Ihnen versichere, dass ich Ihre Daten unter keinen Umständen an Dritte weitergeben.

Sie werden verarscht, wenn ich Ihnen versichern, dass ich Ihre Daten unverzüglich löschen werden, wenn Sie nicht mehr benötigt werden, bzw. wenn gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfristen abgelaufen sind.

Allerdings werden Sie nicht verarscht, weil ich mich nicht an das halten würde, was ich verspreche – Sie werden verarscht, weil das Internet alle Ihre Daten schon verraten und verteilt hat, bevor Sie überhaupt bei mir ankommen!

Sie sollten sich sehr wohl bewusst sein, dass tausende von Datensammlern, von denen Sie niemals eine Datenschutzerklärung sehen werden, über Ihren Kontakt zu mir mehr wissen als ich, dass dieses Wissen für lange Zeit gespeichert, mit anderen Information kombiniert und durch Algorithmen gejagt wird, um Ihr Profil zu verfeinern und die Erkenntnisse daraus teuer zu verkaufen, vielleicht sogar, um Sie unter Beobachtung zu stellen oder Sie zu festzunehmen.

 Ich erkläre zum Datenschutz auf diesem Planeten:

Es ist eine Farce, eine Augenwischerei, an der letztlich nur die Abmahnanwälte verdienen werden. 

Egon W. Kreutzer